Museumsaktion 2016:

Schule in Wixhausen

Wissen Sie, wann es in Wixhausen nachweislich die erste eigenständige Schule gab?

Richtig, 1648 - gleich nach dem 30-jährigen Krieg.

Und wo stand das erste Schulhaus?

Nein, nicht in der Falltorstraße. Es stand in der Römergasse, Ecke Wiesengasse.

Sie kennen auch nicht die vielen Lehrer und Rektoren, die die Wixhäuser Kinder seit Valentin Kropf (bis 1693) unterrichtet haben?

Oder freuen Sie sich, mal wieder Ihr altes Klassenfoto zu entdecken?

Na, dann besuchen Sie doch mal die Ausstellung 2016 "Schule in Wixhausen" des Wixhäuser Dorfmuseums.

Sie ist zu sehen am

Freitag, 9. September von 17 bis 20 Uhr
Samstag, 10. September von 13 bis 18 Uhr und am
Sonntag, 11. September von 11 bis 17 Uhr

 im ehemaligen Schulgebäude in der Ostendstraße 27 bis 29 in DA-Wixhausen.

Danach zieht die Ausstellung ins Dorfmuseum um.

Bis dahin finden Sie im Museum noch die vorjährige Ausstellung

Musik in Wixhausen

Lesen, sehen und erleben Sie, wie die Musik und die Musik- und Gesangvereine das Leben in Wixhausen geprägt haben und immer noch prägen. Sehen Sie, wie die Musik zum Ansehen Wixhausens in der nahen und weiten Umgebung beigetragen hat und welche Chancen gerade für Jugendliche die Musik und der Gesang bieten.